Arbeitsgemeinschaft Sielminger Vereine

Durch initiative von AHC, Kleintierzüchter, MSC, Musikverein und dem TSV wurden von Paul Schurr (Ehrenvorsitzender der ARGE) 19 Sielminger Vereine, Gemeinschaften, Organisationen und Kirchengemeinden zur Gründungsversammlung am 26. Februar 1986 eingeladen wobei dann 18 Vertreter anwesend waren.

Paul Schurr stellte den Anwesenden die neue Idee vor. Die sechs Initiativ-Vereine erläuterten ihre Beweggründe und das es  solch Zusammenschlüsse in der näheren Umgebung schon gebe. Auch stand von vornherein fest, dass kein Oberverein gegründet werden soll, sondern nach Abwägung der Vor- und Nachteile, eine Arbeitsgemeinschaft nach dem Vorbild Echterdingen die vernünftigste Lösung wäre. Diese Konstruktion ermöglicht das einbinden anderen Gruppierungen  am einfachsten.

Spontan trugen sich 14 Vertreter der anwesenden Gruppierungen auf der Unterschriftsliste ein und erklärten ihr mitwirken. Andere wollen es noch in ihren eigenen Reihen besprechen, wobei sie dann von einer positiven Aufnahme ausgingen. Es soll noch erwähnt sein, dass keiner der Anwesenden ablehnend gegenüber der Arbeitsgemeinschaft sei.

Der Vorsitzende des BDS beantragt sogleich eine Wahl für den Sprecher und seinem Stellvertreter sowie eines Ausschusses. Nach kurzer Beratung wurden zuerst ein Sprecher und dessen Stellvertreter gewählt. Sprecher wurde Paul Schurr und Heinz Kraft sein Stellvertreter.

Dies ist ein kleiner Einblick zu den Anfänger der Arbeitsgemeinschaft Sielminger Vereine. Heute hat die ARGE einen 1. Versitzenden und vier Stellvertreter.

ARGE Sielminger Vereine | info@sielminger-vereine.de